Aktuelles:

      

Wir freuen uns Sie zu unserem diesjährigen Tag der offenen Tür zu Gunsten des Fördervereins Reittherapie im Abenteuerland e.V. einladen zu dürfen.
Am Sonntag, den 30. September 2018 von 11 – 17 Uhr
begrüßen wir alle kleinen und großen Gäste herzlich im Abenteuerland.
Gerne zeigen wir Ihnen unsere Anlage, stellen Ihnen passende Angebote vor und präsentieren in einem bunten Rahmenprogramm unsere tägliche therapeutische Arbeit.
Die Kinder erwartet Kinderschminken, Ponyreiten, eine Hüpfburg, ein Clown und viele weitere Überraschungen.
Für alle Besucher gibt es tolle Preise in unserer Tombola
sowie die Versteigerung eines Pony-Portraits eines unserer Therapiepferde, zu Gunsten des Fördervereins Reittherapie im Abenteuerland e.V.
Für die Tombola nehmen wir gerne noch große und kleine Sachpreise entgegen.
Für die Cafeteria freuen wir uns über Kuchenspenden.
Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Ihnen!



      Die liebsten Urlaubsgrüße aus Renesse

        Vom 20.08- 03.09.2018 fand unsere integrative Ferienfahrt mit den Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sowie einem Großteil unserer Ponybande nach Renesse statt. 

        Hier ein paar Impressionen zum schwärmen <3 

        Mit zwei zauberhaften Fotos von Alexandra Evangs: https://www.facebook.com/alexandraevangphotographie

           Ein Foto von Alexandra Evangs https://www.facebook.com/alexandraevangphotographieEin Foto von Alexandra Evangs https://www.facebook.com/alexandraevangphotographie        

       

      


      Herzlichen Dank an proWIN für die tolle Unterstützung

        Ein riesiges Dankeschön an das Team von proWIN für Eure Unterstützung.

        Durch den Verkauf von Herztüchern „SWEETHEARTS“ wurden Spenden in Höhe von 1.000€ zu Gunsten der Reittherapie gesammelt.

        Wir freuen uns sehr darüber und bedanken und im Namen des gesamten Teams für den Einsatz

         


Antenne AC 06.2018 - Antenne am Morgen

Antenne AC interviewt Kerstin Keus. Teil 1  Teil 2  Teil 3


WDR Lokalzeit 25.05.2018

"Integratives Reiten" in den Ferien

Lokalzeit aus Aachen | 25.05.2018 | 02:40 Min. | WDR

Das Reittherapiezentrum in Stolberg bietet in den Pfingstferien integratives Reiten für Jungen und Mädchen an. Für die ist das Leben dann ein Ponyhof – zumindest für die Ferienzeit.


 Praktikanten 2018/2019 gesucht:

    ************Wir suchen Dich! ****************

    Du bist engagiert, freundlich, hast Spaß an der Arbeit mit verschiedenen Menschen, brennst darauf mehr über Reittherapie zu lernen und liebst Pferde?


    Dann ist das Praktikum im Reittherapiezentrum Abenteuerland genau das Richtige für Dich!


    Was erwartet Dich:

    - Individuelle Arbeitszeit- und Aufgabeneinteilung
    - bunte und vielseitige Arbeit 
    - Einblicke und Unterstützung in allen Bereichen der Reittherapie und/oder Einblicke in das Pferde- und Stallmanagement 
    - Mithilfe bei der Ausbildung und dem Training der Pferde 
    - Betreuung der Kinder 
    - Versorgung der Pferde und Ponys
    - ein engagiertes und motiviertes Team 
    - Arbeit fürs HerzHerz und den guten Zweck

                 


    Du findest Dich darin wieder? 


    Dann schreib uns per Mail: reittherapiek.keus@gmx.de


    Dein Team vom Abenteuerland







Unser neues Therapiepferd Lucy Lou stellt sich vor:



„Liebe Freunde des Abenteuerlandes,

Mein Name ist Lucy Lou, aber nennt mich einfach Lucy 😉  

Seit Februar diesen Jahres lebe ich im Reittherapiezentrum Abenteuerland. Wie es dazu kam und was mich nun erwartet möchte ich Euch kurz erzählen.

Zunächst einmal zu mir:
Ich bin eine schwarze Tinker-Dame, mit einem tollen Ramskopf, den eine blütenweiße Blesse ziert, einem kecken Schnäuzer auf der Oberlippe und (na klar) weißen Puschelfüßen. Geboren bin ich am 25.04.2011. Mit meinen 1,50m Stockmaß und meinen Baumstamm-Beinen werde ich mal ein ganzschönes Kraftpaket. Im letzten Jahr war mir eine Karriere als Therapiepferd noch nicht wirklich in den Sinn gekommen. Allerdings eigne ich mich (ohne falsche Bescheidenheit) ganz hervorragend dafür. Aber dazu später mehr…

Wie es dazu kam:
Wer das 4-beinige Team vom Abenteuerland kennt, weiß dass die meisten Pferde schon lange dabei sind und langsam älter werden. So musste dringend nach junger tierischer Verstärkung gesucht werden. Ermöglicht wurde dies durch Norbert und Mechthild Pies, die sich entschieden, die Reittherapie im Abenteuerland durch den Kauf eines neuen Therapiepferdes zu unterstützen. Eine unglaublich großzügige Unterstützung, die sehr dankbar und glücklich vom Team angenommen wurde.

Also ging die Suche Ende 2017 los:
Laut einem vorher gut durchdachten Steckbrief sollte das neue Pferd jung sein, groß und kräftig gebaut, freundlich, gesund und menschenbezogen. Die Zweibeiner suchten monatelange und schauten sich das ein oder andere Pferd an. Anfang 2018 fanden sie mich, Lucy.
Mein Bewerbungsgespräch war toll! Man lobte mich, dass ich sehr schlau wäre und schnell lernen würde und ich freute mich über die ganze Aufmerksamkeit und die bunten Aufgaben.

So stand mein Umzug also fest und ich fuhr in einem geräumigen Anhänger mit zwei Zweibeinern nach Stolberg ins Abenteuerland. Die Fahrt war ok, aber ich war froh als wir endlich ankamen und stieg neugierig aus dem Anhänger.

Mein Leben im Abenteuerland
– Oha –, dachte ich, so viele neue Eindrücke, ob ich dem Job gewachsen bin?
Meine neuen zwei- und vierbeinigen Kollegen empfingen mich ganz freundlich und gaben mir Vertrauen in mich selbst, dass ich das schon schaffe.
Jetzt bekomme ich erstmal Zeit zum Lernen und wachse langsam in meine neuen Aufgaben und das Team hinein. Und das mache ich, laut den Zweibeinern sehr gut. Eine der Therapeutinnen hat mich „adoptiert“ und bringt mir alles bei, was ich wissen muss. Zwar verstehe ich noch nicht von allem den Sinn, aber ich vertraue meinen Menschen, dass sie schon wissen was sie tun. 

Bald werden auch meine Paten Norbert und Mechthild Pies auf mir reiten können und ich trage sie natürlich gerne. Dank ihnen darf ich im Abenteuerland leben und meiner Lebensaufgabe als Therapiepferd nachgehen.

Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben.

Ich freue mich schon auf Euren Besuch,

Eure Lucy“