Durchführung des therapeutischen Reitens:

Für die reittherapeutische Arbeit stehen uns im Aachener Wald abwechslungsreiches Gelände, ein Erlebnisparcours, ein Reitplatz sowie auch eine Reithalle zur Verfügung.

Für die Therapie setzen wir verschiedene gut ausgebildete Pferden unterschiedlichster Rassen und Größen je nach Bedarf ein.

Reittherapie, Hippotherapie und Reitpädagogik sollen zunächst einzeln stattfinden. Im Anschluß ist eine Anbindung an eine reittherapeutische integrative Ponyspiel-, Reit- oder Voltigiergruppe bzw die Teilnahme am Behindertenreitsport möglich. Parallel bieten wir die Möglichkeit an integrativen Wochenend- und Ferienfreitzeiten teilzunehmen.

Auf Anfrage bieten wir ebenfalls Erlebnisprojekte rund ums Pferd an. (z.B. für Kindergärten)

Nach Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt ist eventuell eine (Teil)-Kostenübernahme durch die private Krankenkasse, das Jugendamt oder verschiedene Fördervereine möglich. In einem persönlichem Infogespräch erläutern wir Ihnen gerne weitere Details und sind Ihnen selbstverständlich bei der Beantragung von Fördermitteln behilflich.





































Einblicke in einige Therapiestunden:





weiterführende Arbeit an der Longe





































kuscheln und entspannen auf dem Pferd





























Stärkung des Selbstbewusstseins































Hufpflege mit Hilfestellung

































Ponydusche nach der Arbeit
























nach oben



(-: Design / Copyright © Kerstin Keus :-)